Widerspruch gegen Drittanbieter

Sie nutzen ein Handy oder gar ein Smartphone? Mit einem Laufzeitvertrag? Dann wissen Sie sicherlich, dass nicht nur Ihr eigener Provider Leistungen in Rechnung stellen kann. Auch Drittanbieter oder Premiumanbieter können dies tun – beispielsweise dann, wenn Sie per SMS an einem Voting teilnehmen oder auch Klingeltöne buchen. Doch nicht immer wird Ihnen dann auch berechtigterweise ein Betrag auf der Mobilfunkrechnung angezeigt. Doch können Sie sich dagegen wehren? Mit einem Widerspruch für Drittanbieter Muster haben Sie eine einfache Möglichkeit und finden so eine Lösung, unberechtigte Kosten nicht zahlen zu müssen.

Wäre es für Sie eine Erleichterung, wenn Sie mit einem Widerspruch für Drittanbieter Muster einfach und ohne großen Aufwand Widerspruch gegen unberechtigte Abrechnungen geltend machen können? Dann sind dies für Sie gute Nachrichten, denn es ist kinderleicht möglich. Dazu müssen Sie lediglich einige wichtige Details beachten und sich entsprechend um die Anpassung der Vorlage kümmern.

Investieren Sie fünf Minuten Zeit und informieren Sie sich darüber, welche Möglichkeiten ein Widerspruch für Drittanbieter Muster Ihnen bietet und welche Angaben Sie dabei in jedem Fall machen müssen. So ist es für Sie ganz leicht möglich, sich gegen Abzocke oder Fehler bei der Abrechnung zur Wehr zu setzen. Das kann für Sie im Endeffekt eine sehr positive Auswirkung haben.

Wann ist ein Widerspruch gegen Drittanbieter mit Muster sinnvoll?

Sollten auf Ihrer Handyrechnung plötzlich seltsame Kostenpositionen zu finden sein und wissen Sie nicht, woher diese stammen, dann ist die Gefahr groß, dass ein Drittanbieter „zugeschlagen“ hat. Hierdurch entstehen Ihnen für Abos und Co. oftmals hohe Kosten, ohne dass Sie diese gebucht oder abgeschlossen haben. Dann hilft es nur, sich dagegen zur Wehr zu setzen und entsprechend Widerspruch einzulegen. Mit einem Widerspruch für Drittanbieter Muster ist dies für Sie ganz leicht möglich und Sie können bequem und einfach Widerspruch gegen ungerechtfertigte Leistungen einlegen.

Tipp für Sie:

Nutzen Sie das Widerspruch für Drittanbieter Muster nur, wenn Sie dabei alle Anpassungen vorgenommen haben, die für Sie relevant sind. Das bedeutet, dass Sie alle Angaben zu Ihrem Vertrag anpassen und eventuell auch Stellen streichen sollten.

Wann muss ein Widerspruch gegen Drittanbieter-Leistungen erfolgen?

Sofern Sie Posten von Drittanbietern auf Ihrer Mobilfunkrechnung entdecken sollten, ist es ratsam, dagegen sofort Widerspruch einzulegen. Zwar können Sie sich zuvor an den Support Ihres Providers wenden, doch wird Ihnen dieser meist mitteilen, dass Sie für diese Posten in irgendeiner Form verantwortlich sind. Dann ist ein Widerspruch für Drittanbieter die beste Wahl. Sie können dabei bequem und einfach Widerspruch einlegen und den Anbieter auffordern, diese Posten von Ihrer Rechnung zu entfernen. Möglich ist das allerdings nur, wenn Sie die Leistungen nie bestellt oder gar beansprucht haben.

Was ist im Widerspruch gegen Drittanbieter Muster zu finden?

In einem Muster für den Widerspruch gegen Drittanbieter und deren Leistungen, sind stets alle relevanten Angaben zu finden. So können Sie sicher sein, dass Ihr Widerspruch auch wirklich eine Daseinsberechtigung hat. Neben den persönlichen Angaben zu Ihnen und dem Vertrag, ist dabei auch aufgelistet, welchen Leistungen Sie widersprechen möchten. Hierbei ist es ratsam, dann auch recht konkret zu werden.

In dem Widerspruch gegen Drittanbieter Muster sollte zu finden sein:

  • Persönliche Angaben des Widerspruchführers
  • Daten zum entsprechenden Vertrag
  • Angaben zu den zu widersprechenden Leistungen
  • Aufforderung zur Entfernung als Rechnungsposition
  • Eigene Unterschrift von Ihnen

Tipp für Sie:

Nutzen Sie für das Übermitteln des Widerspruchs ein nachvollziehbares Dokument. In Frage kann also ein Einschreiben kommen, aber auch mit einem Fax und der Sendungsbestätigung können Sie sich absichern.

Muss das Widerspruch Muster für Drittanbieter schriftlich genutzt werden?

Es ist dringend anzuraten, für einen Widerspruch gegen Drittanbieter auf die Schriftform zu setzen. Immerhin können Sie so belegen, dass Sie widersprochen haben. Ein mündlicher Widerspruch ist in diesem Zusammenhang eher weniger passend. Zudem sollten Sie auch darauf achten, dass Ihr Widerspruch klar verständlich ist und keine Missverständnisse möglich macht. Auf diese Weise ist es für Sie möglich, mit Ihrem Widerspruch durch das Widerspruch gegen Drittanbieter Muster Erfolg zu haben. Eine Garantie gibt es hierfür allerdings trotzdem nicht.

(Mustervorlage Widerspruch für Drittanbieter Muster)

Verwenden Sie das Widerspruch gegen Drittanbieter Muster nur, nachdem Sie dieses an Ihren Vertrag und Ihre Anforderungen angepasst haben. Dabei sollten Sie in jedem Fall alle wichtigen Angaben machen. Die Mustervorlage kann dann verwendet werden. Fragen Sie bei Zweifeln einen Juristen um Rat.

Widerspruch gegen Leistungen von Drittanbietern

Name: (Ihren Namen angeben)

Adresse: (Die Adresse angeben)

Empfänger: (Vertragspartner genau nennen mit Adresse)

Vertragsdaten: (Rufnummer und Vertragsnummer nennen)

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich lege Widerspruch gegen abgerechnete Leistungen auf der Rechnung (Rechnungsnummer angeben) ein. Die abgerechneten Leistungen (siehe unten) wurden von mir weder gebucht, noch in Anspruch genommen.

(Leistungen, Kosten etc. genau angeben)

Somit widerspreche ich der Abrechnung der genannten Positionen und fordere Sie auf, diese von meiner Rechnung zu streichen. Ich bitte um entsprechende Bestätigung sowie um Übermittlung einer korrigierten Fassung der betreffenden Rechnung.

Ferner fordere ich Sie auf, die Nutzung durch Drittanbieter in meinem oben genannten Vertrag zu sperren. (falls gewünscht, sonst streichen)

Ort und Datum                                Unterschrift

Der Widerspruch gegen Drittanbieter ist mit dem Muster bei Mobilfunkverträgen einfach möglich. Sie sollten sich dabei aber darauf einstellen, dass Ihr Provider möglicherweise Nachweise von Ihnen fordert, dass Sie die abgerechneten Dienste nicht bestellt haben.