Widerspruch Debeka

Sie haben ein Schreiben von der Debeka erhalten, in dem Sie darauf hingewiesen werden, dass die Gebühren erhöht werden? Sie haben eine neue Versicherung abgeschlossen und möchten den Vertrag nun doch nicht aufrecht halten? Dann können Sie einen Widerspruch einlegen. Allerdings sollte dieser einige Formalitäten erfüllen, damit der Widerspruch auch wirklich anerkannt wird. Für einen Widerspruch müssen Sie zum einen eine bestimmte Frist einhalten und zum anderen auf Ihre Formulierungen achten. Wenn Sie eine Vorlage zum Widerspruch gegen einen Vertrag der Debeka einlegen möchten, kann Ihnen eine entsprechende Vorlage sehr hilfreich sein.  

Vielleicht würde es Ihnen helfen, wenn Sie eine Widerspruch Vorlage nutzen könnten, in der Sie nur noch Ihre persönlichen Daten eingeben müssen. Dann gibt es hier für Sie genau das Richtige. Die Vorlage zum Widerspruch ist ganz einfach zu nutzen. So können Sie sicher sein, dass der Widerspruch auch akzeptiert wird und Sie entweder die Erhöhung nicht bezahlen müssen oder der abgeschlossene Vertrag gekündigt wird.

Nutzen Sie ein wenig Ihrer Zeit und lesen Sie, worauf Sie bei einem Widerspruch achten sollten und wie Sie die Vorlage am besten verwenden können. So wird es ganz einfach einen Widerspruch einzulegen. Der abgeschlossene Vertrag muss so nicht weitergeführt werden. Einfacher kann es nicht sein.

Wann Sie einen Versicherungsvertrag widerrufen können

Wenn Sie einen Vertrag mit der Debeka eingehen, müssen Sie sich grundsätzlich an die Bedingungen halten. Allerdings haben Sie ein Widerrufsrecht, mit dem Sie aus dem Vertrag wieder aussteigen können. Bei fast allen Versicherungen können Sie innerhalb einer Frist von 14 Tagen einen Widerspruch einlegen. Einzig die Lebensversicherung ist hier eine Ausnahme. Hier haben Sie 30 Tage Zeit.

Beachten Sie:

Sollte der Fall eingetreten sein, dass Sie die Versicherung nicht über Ihr Widerrufsrecht belehrt hat, müssen Sie sich nicht um die 14-tägige Frist kümmern. In diesem Fall können Sie zu jeder Zeit Widerspruch einlegen.

Wofür Sie die Vorlage zum Widerspruch nutzen können

Mit der Vorlage zum Widerspruch wird es Ihnen ganz einfach gemacht, den Widerspruch bei der Debeka geltend zu machen. Hierfür müssen Sie lediglich einige Angaben machen und die ausgedruckte Vorlage dann an die Debeka senden. Somit wird es für Sie ganz einfach einen Widerspruch einzulegen. Natürlich sollten Sie die Vorlage immer so anpassen, dass diese auf Ihren Fall zugeschnitten ist. So können Sie davon ausgehen, dass der Widerspruch auch akzeptiert wird.

Ein wichtiger Tipp:

Die Vorlage zum Widerspruch sollten Sie immer so anpassen, dass diese auch auf Ihren Vertrag abgestimmt ist. Nur so können Sie sicherstellen, dass dieser auch akzeptiert wird.

Welche Angaben sollte der Widerspruch immer enthalten?

Es gibt einige Daten, die bei einem Widerspruch immer enthalten sein sollten. Dabei ist es nicht relevant, ob Sie diesen selbst verfassen oder die Vorlage zum Widerspruch nutzen. Dazu gehören:

  • Ihr Name und Ihre Anschrift
  • Die Vertrags- oder Kundennummer
  • Der Grund warum Sie Widerspruch einlegen
  • Ihre Unterschrift

Beachten Sie:

Der Widerspruch sollte immer von Ihnen persönlich unterschrieben werden und auf jeden Fall die Vertragsnummer enthalten. Nur so kann die Debeka den Widerspruch auch zuordnen. Am besten ist es immer, wenn Sie den Widerspruch schriftlich einreichen.

Wie Sie die Vorlage zum Widerspruch einreichen können

Damit Sie sichergehen können, dass Ihr Widerspruch auch wirklich bei der Debeka eingeht, sollten Sie den Widerspruch immer schriftlich einlegen. Zwar ist ein Widerspruch per Fax auch möglich, allerdings nicht empfehlenswert.

Damit Sie auch nachweisen können, dass Sie den Widerspruch wirklich eingereicht haben, sollten Sie diesen per Einschreiben versenden. So können Sie immer nachweisen, dass Sie ihn auch rechtzeitig versendet haben.

Wie sollte der Widerspruch erfolgen?

Mit dem Widerspruch gegen einen abgeschlossenen Vertrag widersprechen Sie eigentlich Ihrer früheren Entscheidung. Wird dieser rechtzeitig abgesendet, kann der Vertrag gekündigt werden. Für solch einen Widerspruch benötigen Sie noch nicht einmal einen Grund.

Widersprechen Sie einer Gebührenerhöhung, sollte dies ebenfalls schriftlich erfolgen. Dadurch entstehen Ihnen keine Nachteile und Sie müssen die Erhöhung nicht zahlen. Sie sollten jedoch beachten, dass der Vertrag in den meisten Fällen gekündigt wird.

(Mustervorlage Widerspruch Debeka Vorlage)

Die Mustervorlage zum Widerspruch gegen die Debeka sollten Sie auf jeden Fall anpassen, bevor Sie diese versenden. Relevante Daten ergänzen Sie einfach, Daten die nicht benötigt werden streichen Sie.

Widerspruch

Absender:

(Ihre Anschrift)

An

Debeka Bausparkasse AG

Ferdinand-Sauerbruch-Straße 18

56073 Koblenz

Widerspruch gegen die ___________________ (Gebühren, Vertragsabschluss, usw.)

Versicherungsnummer: _____________________________

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit widerspreche ich der _________________________________________

(hier sollten Sie einfügen, ob Sie einer Gebührenerhöhung widersprechen oder ob Sie zum Beispiel einen Vertragsabschluss rückgängig machen möchten.)

Mit freundlichen Grüßen

_________________________________

(Unterschrift)

Wenn Sie mit einem Vertrag oder einer Entscheidung der Debeka nicht einverstanden sind, ist es Ihr gutes Recht einen Widerspruch einzulegen. Allerdings sollten Sie beachten, dass Sie immer die vorgeschriebene Frist einhalten müssen.

Wichtig ist ebenfalls, dass Sie nachweisen können, dass Sie den Widerspruch rechtzeitig versendet haben und dieser von Ihnen als Versicherungsnehmer persönlich unterschrieben wird. Nur so können Sie sicher sein, dass der Widerspruch auch akzeptiert wird und Sie zu Ihrem Recht kommen. Mit der Vorlage zum Widerspruch wird Ihnen dies deutlich erleichtert. Verzichten Sie nicht auf Ihr Recht.